Standard Post with Image

KARSTEN KIRCHHOFF

Karsten Kirchhoff ist Produzent, Regisseur und Top-Trader in Personalunion. Zum ersten Mal kam Kirchhoff 2006 mit der Börse in Kontakt. Damals kaufte er Penny Stocks der Firma „Midway Games“, da diese noch im selben Jahr ein revolutionäres PC-Spiel namens „Stranglehold“ herausbringen wollten. Damals erkannte Kirchhoff das Potenzial der Aktie, jedoch verkündete Midway Games noch im selben Jahr die Insolvenz, wodurch die Aktie ins Bodenlose fiel und er fast sein gesamtes Vermögen verlor.

Von diesem schweren Verlust ließ er sich jedoch nicht abschrecken und versuchte sich in den Jahren darauf mit dem Handel von CFDs im Intraday-Bereich (Daytrading). Nach einer Serie von Fehlern und Misserfolgen analysierte Kirchhoff die Märkte bis in Detail und entwickelte eine genaue Statistik, in der er alle nur denkbaren Faktoren über die Jahre hinweg detailliert dokumentierte. Er erkannte, dass es im Grunde nur eine begrenzte Anzahl von Faktoren gab, mit denen man dauerhaft rentabel handeln konnte.

In den Jahren darauf entwickelte Kirchhoff eine Vielzahl von effektiven Daytrading-Strategien, die er im Jahr 2011 einem Praxistest unterzog. Das Bemerkenswerte an diesen Strategien waren die extrem hohe Trefferquote und der geringe Zeitaufwand, der ihm bei anderen Projekten zugutekam. Nach einer Testphase kam Kirchhoff zu dem Ergebnis, dass nicht die Häufigkeit der Markteinstiege für die Performance entscheidend war, sondern das Risikoprofil der einzelnen Trades.

Im Jahr 2012 erzielte Kirchhoff eine Daytrading Performance von über 1 000 % p. a., wodurch ihm der Broker (CMC-Markets) den Top-Trader-Status verlieh. Zu den Highlights des Jahres gehörten u. a. Trades im Hochfrequenzbereich, mit denen er in nur wenigen Sekunden erstaunliche Gewinne erzielte. Im gesamten Jahr realisierte Kirchhoff insgesamt 36 Gewinn-Trades und nur zwei Verlust-Trades. Er räumte jedoch ein, dass das Risiko in diesem Jahr zu hoch gewählt wurde.

In den Jahren darauf spezialisierte sich Karsten Kirchhoff auf weitere Assets und Strategien, um an der Börse auch im langfristigen Bereich profitieren zu können. So investierte er beispielsweise im Jahr 2016 in Kryptowährungen und hatte das Glück, dass seine Investitionen im Zuge des Krypto-Booms 2017 erneut eine Rendite von über 1 000 % p. a. aufwiesen. Seit 2018 bietet Kirchhoff unter dem Brand „Highlife4Life“ einen Teil seiner Investmentstrategien für die Allgemeinheit an. Anleger können u. a. über die Social-Trading-Plattformen Wikifolio und Darwinex von seinen Erfahrungen als Trader und Investor profitieren.